Kontakt

Konzernkommunikation:
Mag. Nicole Kassar
Konzernkommunikation
Tel. +43 (0) 1 531 23 – 73957

Fachfragen Nachhaltigkeit:
Dipl.-Ing. Isabella Kossina, MBA
Konzern-Nachhaltigkeits-
beauftragte
Tel.: +43 (0) 1 531 23-74090

Stakeholder

Dialog mit unseren Anspruchsgruppen

Die Wiener Stadtwerke wollen den Ansprüchen ihrer KundInnen, MitarbeiterInnen, GeschäftspartnerInnen sowie denen der Eigentümerin, also der Stadt Wien, gerecht werden. Auch die Meinung von ExpertInnen ist uns wichtig. Um von unseren Anspruchsgruppen zu lernen setzen wir auf einen konstruktiven und fortwährenden Dialog.

Unter Anspruchsgruppen (Stakeholder) versteht man alle Gruppen, die einen berechtigten Anspruch an ein Unternehmen haben, weil sie von den Auswirkungen der Unternehmenstätigkeit betroffen sind. Als ihre wichtigsten Stakeholder betrachten die Wiener Stadtwerke ihre KundInnen, ihre MitarbeiterInnen, die Stadt Wien als Eigentümerin, ihre GeschäftspartnerInnen und AuftragnehmerInnen sowie die Wiener Bevölkerung. Damit wir gegenseitig voneinander lernen können und Möglichkeiten für weitere Verbesserungen identifizieren, streben wir einen für beide Seiten fruchtbaren und konstruktiven Dialog an.

Foto: Sitzung des Nachhaltigkeitsbeirats
Sitzung des Nachhaltigkeitsbeirats der Wiener Stadtwerke

Nachhaltigkeitsbeirat

Die Wiener Stadtwerke haben einen Nachhaltigkeitsbeirat eingerichtet, der sich aus ExpertInnen zu ökologischen, sozialen und ökonomischen Themenbereichen zusammensetzt. Der Beirat hat insbesondere die Aufgabe, relevante Aktivitäten des Wiener Stadtwerke-Konzerns im Bereich der Daseinsvorsorge und Nachhaltigkeit zu analysieren und Empfehlungen an den Vorstand auszusprechen.

Der Nachhaltigkeitsbeirat hat sich bereits vertiefend mit den Themen zukünftige Energieversorgung der Stadt Wien, Energiearmut und energieeffiziente neue Mobilität befasst. Dazu erstellte Studien stehen im Downloadbereich zur Verfügung.

Aktuell steht das Thema "Smart City Wien" auf der Agenda.

Im Dialog mit unseren KundInnen

Im Ballungsraum Wien leben rund zwei Millionen EinwohnerInnen von denen die meisten direkt oder indirekt von der Qualität unserer Leistungen profitieren.

Im betrieblichen Alltag stehen wir natürlich ständig im Austausch mit unseren Privat- und GeschäftskundInnen. Hervorgehoben seien hier die verschiedenen Servicestellen wie etwa Kundendienstzentren oder Callcenter, deren Funktion nicht nur darin besteht konkrete Anliegen zu behandeln und Services anzubieten, sondern auch Anregungen, Kritik und Beschwerden entgegen zu nehmen.

Bei den Wiener Linien gibt es einen Fahrgastbeirat der als „Sprachrohr“ der Fahrgäste fungiert. Er sammelt die Meinungen unserer Fahrgäste und vertritt diese im Dialog mit dem Unternehmen. Die Zusammenarbeit mit dem Fahrgastbeirat bringt uns wichtige Impulse. Mehr Informationen zum Fahrgastbeirat auf der Website der Wiener Linien.

Wien Energie hat einen KundInnenbeirat mit 20 unabhängigen, ehrenamtlichen Mitgliedern eingerichtet. Die Mitglieder bringen Ideen und Vorschläge ein, und können so zu einer Verbesserung der Services von Wien Energie beitragen. Der KundInnenbeirat hat eine beratende Funktion. Mehr Informationen zum KundInnenbeirat auf der Website von Wien Energie.

Im Dialog mit unseren MitarbeiterInnen

Mit unseren rund 16.000 MitarbeiterInnen stehen wir naturgemäß in einem besonders engen Dialog. Der kontinuierliche Austausch zwischen MitarbeiterInnen und Führungskräften ist in unseren Führungsgrundsätzen festgeschrieben. Darüber hinaus sind die MitarbeiterInnen bei allen wichtigen Unternehmensentscheidungen über die Bedienstetenvertretung beteiligt. Um zu erfahren, wie zufrieden unsere MitarbeiterInnen sind und wo "der Schuh drückt", führen wir zudem regelmäßige Befragungen durch. Aus ihnen ergeben sich wertvolle Hinweise, die es uns ermöglichen, das Arbeitsumfeld noch besser entsprechend den Bedürfnissen unserer MitarbeiterInnen zu gestalten. Mehr zu unseren MitarbeiterInnenbefragungen erfahren Sie hier.

Zudem sind die MitarbeiterInnenzeitschrift „Teamgeist“ und das Intranet wichtige Medien für die Kommunikation mit unseren MitarbeiterInnen.

Schließlich werden Events und Aktionen durchgeführt, um MitarbeiterInnen zu informieren und über gemeinsame Anliegen zu sprechen. Dazu zählen Informationsveranstaltungen etwa zur Gesundheitsvorsorge oder zu Ergebnissen von MitarbeiterInnenbefragungen.

Im Dialog mit unserer Eigentümerin

Die Wiener Stadtwerke Holding AG befindet sich zu 100 Prozent im Eigentum der Stadt Wien. Eigentümerin ist damit letztlich die gesamte Wiener Bevölkerung. Ihr wollen wir den Mehrwert eines kommunalen Dienstleistungsunternehmens aufzeigen, das mit einem jährlichen Umsatz von über 2 Milliarden Euro Arbeitsplätze sichert und den erwirtschafteten Mehrwert an seine KundInnen und seine Eigentümerin zurückgibt.

Der Dialog mit den Eigentümervertretern findet auf gesellschaftsrechtlicher Ebene mit den Aufsichtsratsmitgliedern, aber auch in direkten Gesprächen des Vorstandes mit VertreterInnen der Stadt Wien statt. GesprächspartnerInnen sind sowohl Magistratsbeamte als auch politische Funktionäre.

Im Dialog mit unseren GeschäftspartnerInnen und AuftragnehmerInnen

Unsere GeschäftspartnerInnen wollen und sollen wissen, dass der Wiener Stadtwerke Konzern mit seinen Konzernunternehmen und Beteiligungen, als einer der größten Investoren Österreichs, ein ökologisch und sozial verantwortungsbewusst handelndes Unternehmen ist.
Der Dialog mit unseren GeschäftspartnerInnen findet im Rahmen des gewöhnlichen Geschäftskontaktes statt.