Kontakt

Konzernkommunikation:
Mag. Nicole Kassar
Konzernkommunikation
Tel. +43 (0) 1 531 23 – 73957

Fachfragen Nachhaltigkeit:
Dipl.-Ing. Isabella Kossina, MBA
Konzern-Nachhaltigkeits-
beauftragte
Tel.: +43 (0) 1 531 23-74090

Modal Split

Spitzenplatz beim Modal Split

Ein dichtes Netz an U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen sorgt dafür, dass alle WienerInnen bequem und schnell fast überall hinkommen. Statistisch sind mehr als neun von zehn KundInnen mit den Wiener Linien zufrieden, siehe Qualität und Kundenzufriedenheit. So konnte in den letzten Jahren der Anteil des öffentlichen Nahverkehrs am gesamten Verkehrsaufkommen (Modal Split) in Wien sukzessiv gesteigert werden und erreichte 2014 wie in den beiden Vorjahren 39 %. 

Dabei wachsen die Fahrgastzahlen stetig. Inzwischen befördern die Wiener Linien deutlich über 900 Millionen Fahrgäste im Jahr. Da die Bevölkerung weiter zunehmen wird, muss auch die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel weiter gesteigert werden, um das Verkehrsaufkommen in Wien klimaschonend zu bewältigen.

Badner Bahn bindet Wiener Süden an

An dieser Stelle seien auch die Leistungen der Wiener Lokalbahnen gewürdigt: Rund 40 % aller BerufspendlerInnen aus dem Süden Wiens fahren täglich mit der von der Bevölkerung so genannten „Badner Bahn“ auf der 30,4 km langen Strecke von Baden nach Wien und zurück. Neben dem Berufs- und SchülerInnenverkehr haben die Wiener Lokalbahnen einen überproportionalen Anteil am Ausflugs- und Einkaufsverkehr. Insgesamt nutzen rund 30.000 Fahrgäste täglich den Service der Badner Bahn – und lassen ihr Auto stehen.